Der reichste Mann von Babylon

Online Umfragen und der reichste Mann von Babylon ?

Nebenverdienst mit OnlineumfragenWas hat meine Blogthema – mit Online Umfragen Geld verdienen – mit dem Buch der reichste Mann von Babylon zu tun? Auf den ersten Blick vielleicht nicht sehr viel. Auf den zweiten Blick hat speziell dieses Buch erheblichen Einfluss auf meinen Nebenverdienst mit dem Ausfüllen von Onlinefragebogen.  Im Prinzip hat mich dieses Buch zur Bearbeitung von bezahlten Umfragen geführt. Noch wertvoller an diesem Buch ist jedoch, wie leicht verständlich aufgezeigt wird, was es braucht, um vernünftig mit Geld umzugehen und um einen „Mehrwehrwert“ daraus zu ziehen.

Ich zitiere den Buchrücken:

„Der Klassiker und Weltbestseller über den gekonnten Umgang mit Geld. Die einfachen, im Altertum entwickelten Grundsätze des Wohlstands sind von zeitloser Gültigkeit: Zehn Unterhaltsame Parabeln aus Babylon, der reichsten Stadt des Altertums zeigen, in bestechend einfacher Klarheit, wie man Geld „macht“, es behält und vermehrt.“

hier geht es weiter zu meiner kleinen Buchbesprechung – viel Spass

Was mich an diesem Buch fasziniert hat, ist die Art und Weise, wie finanzielle Grundregeln und Zusammenhänge erzählt resp. erklärt werden.

Natürlich handelt es sich um Grundsätze, die mehr oder weniger bekannt sind, die jeder wohl schon einmal gehört hat. Der Reiz und der Wert des Buches liegen darin, dass eine an sich trockene Theorie spannend, interessant und verständlich über das Vehikel „damals in Babylon“ dem interessierten Leser nahegebracht wird. Es wird verstanden, was der Autor uns erklären will. Wie lange diese Grundsätze bereits Ihre Gültigkeit besitzen,  ob sie sich in der Antike oder eher in der Neuzeit entwickelt haben ist  schlussendlich unwesentlich. Wichtig war mir, dass mir bereits Bekanntes auf anderem Weg wieder bewusst wurde und ich begann, mir Gedanken darüber zu machen, wie ich mir diese finanziellen Grundsätze zu nutzen machen kann.

Eines der Zehn Kapitel handelt von Arkad, der reichste Mann von Babylon. Er wird von seinem König Sargon gebeten seine Weisheit, das Geheimnis Gold zu vermehren und somit zu Reichtum und Wohlstand zu gelangen, dem babylonischen Volk weiterzugeben. Sein Wissen gibt Arkad in sieben Lektionen weiter:

  1. Fangt an eure Geldbörse zu füllen
  2. Kontrolliert eure Ausgaben
  3. Sorgt dafür, dass sich euer Gold vermehrt
  4. Bewahrt eure Schätze vor Verlust
  5. Macht euer Heim zu einer einträglichen Investition
  6. Sichert euch ein Einkommen für die Zukunft
  7. Verbessert eure Verdienstmöglichkeit

Wenn in den  Parabeln von Gold gesprochen wir, so ist dies mit Geld gleichzusetzen, eben auch in der fünften Parabel: „ Die fünf Gesetzmässigkeiten des Goldes“. Die beiden Kapitel „der Kamelhändler von Babylon“ und „die Tontafeln von Babylon“ beschäftigen sich mit dem Thema Schuldenabbau und der Planung der Ausgaben. Wie schaffe ich es meine Schulden abzubauen? Ideen und Vorstellungen dazu trägt bestimmt jeder in sich. Georg S. Clason schafft es auch hier die einfachen Methoden plastisch und damit nachvollziehbar darzustellen. Eigentlich logisch, dass zuerst die Schulden abgebaut werden müssen, bevor man sich an das „Geld machen“ wagen kann. Dazu ist es sinnvoll, sich einen Ausgabenplan zu erstellen, an den man sich natürlich konsequent hält. Eine Übersicht aller Ausgaben ist m. E. auch sonst empfehlenswert. Es ist spannend, für was wie viel Geld ausgegeben wird. Eine einfache Excel Tabelle genügt völlig.

In den Geschichten wird an mehreren Orten darauf hingewiesen, dass man sich, wenn man Rat sucht, an diejenigen wendet, „…die aufgrund ihrer Erfahrung geeignet dafür sind“. Aktuell würde ich meinen, dass man sich seine „Berater“ sehr sorgfältig aussuchen sollte. Es sei nur ansatzweise darauf hingewiesen, dass Bänker, Versicherungsvertreter, Immobilienmakler, „Goldverleiher“  usw. unter Umständen nicht ganz neutral sind. Dies wird mehrheitlich durch deren Entlohnungssystem, wie Provisionen, Bonifikationen usw. bedingt.

Wie bereits erwähnt liest sich der reichste Mann von Babylon einfach und vor allem auch kurzweilig. Eigentlich ist ja alles klar und verständlich und doch ist es offensichtlich notwendig, sich über die Grundsätze ernsthaft bewusst zu werden und diese dann auch für sich umzusetzen. Durch die Einfachheit wird man sehr leicht motiviert sich mit dem Thema Geld und einem vernünftigem Umgang damit zu beschäftigen.

Meine Empfehlung: Lesenswert, ein tolles Geschenk und eine lohnende Investition (2-3 bezahlte Umfragen und das Buch ist finanziert).

16. Februar 2012 von admin
Kategorien: Allgemein, Bücher | Schlagwörter: , , | Kommentare deaktiviert für Der reichste Mann von Babylon