Umfrage Statistiken sind online

Meine persönliche Marktanalyse

Online Umfragen VerdienstNun habe ich die erste persönliche Marktanalyse, in Form der statistischen Auswertung meiner Aktivitäten als Teilnehmer von Onlineumfragen unter der Seite Statistiken aufgeschaltet. Die Ergebnisse sind überraschend, weil ich bisher nur ansatzweise das Gefühl über die Anzahl der monatliche positiv beendeten Umfragen hatte und weil mir nicht bewusst war, was ich im Durchschnitt durch das Ausfüllen von elektronischen Fragebogen bei Onlineumfragen verdienen kann. Wie bereits erwähnt wird man sicher nicht reich durch die Teilnahme an Online Umfragen; immerhin  sind mir in dem Zeitraum von Mai 2011 bis Anfang Dezember 2011 knapp CHF 300 effektiv ausbezahlt worden. Sehr aufschlussreich ist der Vergleich der Umfragepanels untereinander. Wer versendet wie viel Marktforschungsstudien, welcher Anbieter vergütet in welcher durchschnittlichen Höhe usw. Was den geneigten Leser interessiert, sind wahrscheinlich die Unternehmen, die eine interessante Vergütung gewähren. Hierzu muss ich aber ein paar grundlegende Anmerkungen machen:

Traue nur der Statistik, die Du selbst gefälscht hast

Meine Ergebnisse, Durschnittswerte, Verdienstmöglichkeiten usw. beruhen einzig und alleine auf meinem persönlichen Profil, das ich bei den Panles hinterlegt habe. Dies bedeutet, dass ein Teilnehmer, je nach seinen Interessen, seinem Familienstand etc., mehr oder weniger Fragebogen zugestellt bekommen kann, die dann auch wieder unterschiedlich vergütet werden können. Es bedeutet auch weiter, dass nicht jedem Teilnehmer alle Anbieter gleichermassen zusagen.  Dies mit dem Effekt, dass ich z. B. an weniger guten Tagen auch mal eine Umfrage abbreche.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ergebnisse (Geld verdienen) individuell bedingt sind, dass sich aber gleichwohl eine gewisse Tendenz ablesen lassen kann. Im Endeffekt muss jeder interessierte Teilnehmer für sich herausfinden, welche Anbieter von Onlineumfragen für ihn und zu ihm passen, an welcher Marktforschung er mitmachen will und ober er auch an „Community-Panels“ aktiv teilnehmen will. Obschon ich meine persönlichen Präferenzen habe, versuche ich so wenig als möglich zu werten. Die Panels, bei denen ich angemeldet bin, stimmen zur Zeit für mich, das kann ich aus meiner Sicht auch für die Anbieter begründen, die vordergründig eine etwas tiefer Vergütungsquote aufweisen.

Welche Daten ich wie erfasse und verarbeite folgt in Teil II

 

08. Dezember 2011 von admin
Kategorien: Statistik | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Umfrage Statistiken sind online